Serviceseiten zur Spielzeit 20/21

Spielstätten, Informationen, Saalpläne und mehr
Die Spielzeit 20/21 ist eine ganz besondere für das Mainfranken Theater Würzburg: Das Große Haus im Bestandsgebäude an der Theaterstraße wird aufgrund der Sanierung zunächst für das Publikum geschlossen, das neue Kleine Haus im Erweiterungsbau des Bestandsgebäudes wird im Laufe der Saison feierlich eröffnet, und neue und bewährte Interimsspielstätten, allen voran die Theaterfabrik Blaue Halle, treten bis zum Abschluss der Sanierungsarbeiten hinzu und ermöglichen es, dem Publikum die gewohnte Fülle an Premieren, Konzerten und Abonnements zu bieten.

Auf diesen Seiten informieren wir Sie laufend aktualisiert über alles Wissenswerte zum Thema. Noch mehr Hintergrundinformationen zur Sanierung finden Sie außerdem hier.
Visualisierung des neuen Kleinen Hauses des Mainfranken Theaters | Entwurf: pfp architekten hamburg

Spielstätten in der Saison 20/21

Das neue Kleine Haus
Der Kopfbau mit dem Kleinen Haus des Mainfranken Theaters wird im Laufe der Spielzeit 20/21 eröffnet. Die neue Spielstätte für Schauspiel- und Tanzproduktionen sowie Kammeropern bietet Platz für etwa 330 Besucher, davon vier Plätze für Rollstuhlfahrer.
Probebühne
Außerdem wird während der Sanierung eine Probebühne im Keller des neuen Kopfgebäudes als vorübergehende Spielstätte für kleinere Schauspiel- und Tanzproduktionen eingerichtet. 
Theaterfabrik Blaue Halle
Die Theaterfabrik Blaue Halle liegt auf dem Gelände der va-Q-tec AG in der Würzburger Dürrbachau. Für Vorstellungen von Musiktheater, Tanz und dem Kinder- und Familienstück bietet die Spielstätte Platz für 535 Besucher. Der Saal ist für Rollstuhlfahrer zugänglich und bietet zwei Rollstuhlplätze.
Eine Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Spielstätte und Shuttlebusse, die die Erreichbarkeit zu den Vorstellungszeiten sicherstellen, sind in Planung. Mit über 300 Parkplätzen und einer eigenen Ausfahrt der Veitshöchheimer Straße (B27) ist auch die Anreise mit Pkw bequem möglich.
Theater in der Bibrastraße
Das Theater in der Bibrastraße in den Räumen der Hochschule für Musik Würzburg bietet Platz für 234 Zuschauer. Die Spielstätte liegt im Zentrum Würzburgs in unmittelbarer Nähe zum Mainfranken Theater und der Würzburger Residenz.
Die Bushaltestellen „Residenzplatz“ und „Mainfranken Theater“ sowie die Straßenbahnhaltestelle „Dom“ befinden sich in der Nähe, ebenso der Parkplatz vor der Residenz.
Ratssaal im Würzburger Rathaus
Der Ratsaal des Würzburger Rathauses bietet Platz für 187 Zuschauer. Den Eingang zur Spielstätte finden Sie über den großen Rathaushof von der Rückermainstraße aus.
Die Straßenbahnhaltestelle „Rathaus“ sowie die Marktgarage mit 560 Stellplätzen für Pkw befindet sich in unmittelbarer Nähe.
Konzertsaal der Hochschule für Musik
Die Reihe der Sinfoniekonzerte findet weiterhin wie gewohnt im Großen Saal der Hochschule für Musik in der Hofstallstraße statt. Er bietet 796 Besucherinnen und Besuchern Platz und ist speziell für Orchesterkonzerte oder vergleichbare Großveranstaltungen ausgerüstet.

Service für Abonnenten

Die wichtigsten Fakten zum Abonnement
  • Sie erleben mit den bewährten und neuen Spielstätten in der Saison 20/21 Musiktheater, Schauspiel, Tanz und Konzerte in der gewohnten Fülle und Qualität
  • Ihr Abonnement bleibt in seiner Struktur unverändert
  • Sie erhalten in Kürze ein Angebot über adäquate Sitzplätze per Post
  • Um Sie zu beraten und Ihre Änderungswünsche entgegenzunehmen, sind wir mit einem eigens eingerichteten Schalter und einer Telefonhotline für Sie da
Abonnentenbefragung
Mit Ihrer Unterstützung möchten wir unser Abo-Angebot ausbauen und kontinuierlich verbessern. Daher führten wir vom 16. Februar bis 6. April eine Umfrage mit unseren Abonnenten durch.