Nina Baritsch

Theaterpädagogik
Heimat
Zirndorf: meine Familie, das Haus meiner Eltern, der Wald, der Friedhof, der Ortskern, die Schule, die Erinnerungen, das Gefühl. „Zuhause“ wiederum ist dort, wo mein Bett steht.

Sehnsuchtsort
Ein Bergfluss. Nach dem Wandern die Füße in den Kies graben, baden, in die Strudel schauen, Frische… Und danach ein Lagerfeuer.


Lieblingsheld*in der Wirklichkeit
Menschen, die aufstehen für sich und andere.

Am Mainfranken Theater
Seit der Spielzeit 20/21 als Theaterpädagogin zuständig für Angebote der plattformX.

An anderen Orten
Hannover: Musiktheaterpädagogin am Staatstheater Hannover                                                     
München: Leitung eines Kinderhorts im Kultur- und Bürgerzentrum Pasinger Fabrik                 
Augsburg: Dozentin für Literatur-/Medienpädagogik und Darstellendes Spiel an der Fachakademie für Sozialpädagogik Maria Stern

Wichtige künstlerische Begegnungen
Nicht immer direkt, deshalb so viele und immer wieder neu: Robert Wilson, Christoph Marthaler, Christoph Schlingensief, Pina Bausch, Bertolt Brecht, Juli Zeh, Ferdinand von Schirach, Benedict Wells, Robert Seethaler, Finn Ole Heinrich, Liv Strömquist, Carolin Emcke, Ernst Jandl, Kurt Schwitters, Nan Goldin, Wes Anderson, Sofia Coppola, Marlene Dietrich, Romy Schneider, Georg Kreisler, Kurt Weill, J.S. Bach, W. A. Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy, Arvo Pärt, Martin Kohlstedt, PJ Harvey, Faber…

Ausbildung
Studium der Kulturwissenschaften und Ästhetischen Praxis mit Schwerpunkt Theater-, Literatur- und Musikwissenschaften (Stiftung Universität Hildesheim), Studium der Sozialen Arbeit: Erziehung und Bildung im Lebenslauf (TH Nürnberg Georg Simon Ohm), Ausbildung zur staatl. anerkannten Erzieherin Josef-Mayr-Nusser Fachakademie für Sozialpädagogik Erlangen.