Theater to go

Herzlich Willkommen bei Theater to go. Wir freuen uns, dass Sie eines der folgenden Formate für Ihre Schule oder pädagogische Einrichtung buchen möchten!

Die Bremer Stadtmusikanten | Konzert | empfohlen ab Vorschule / Klasse 1
Noch nicht buchbar

Voraussetzung: Saal, Turnhalle, Aula; Musikerinnen und Musiker benötigen 5 Meter Abstand zu Schülerinnen und Schülern
Dauer: 45 Minuten

Ein elender Esel, ein humpelnder Hund, ein kränkelnder Kater und ein heiserer Hahn machen sich auf den Weg nach Bremen, um dort Stadtmusikanten zu werden. Unterwegs gelingt es ihnen, das Haus einer Räuberbande zu erobern. Die Geschichte der vier tierischen Ausreißer kommt in einer Bearbeitung für vier Instrumente und Sprecher in Grundschulen und Kitas (Vorschule).
Patricks Trick | Schauspiel | empfohlen ab Klasse 5
Noch nicht buchbar

Voraussetzung: Saal, Turnhalle,  Aula mit oder ohne Bühne; Schauspieler benötigen 3 Meter Abstand zu Schülerinnen und Schülern 
Dauer: 50 Minuten plus 15-30 Minuten Nachgespräch
Alles beginnt damit, dass Patrick nicht schlafen kann. Auf dem Weg zum Schlafzimmer seiner Eltern stellt er fest, dass er nicht der Einzige ist, der wach ist. Flüsternd unterhalten sich seine Mutter und sein Vater darüber, dass sein ungeborener Bruder vielleicht niemals lernen wird zu sprechen. Leise schleicht sich Patrick zurück in sein Zimmer und überlegt: Wie lässt sich Sprechen lernen? Und wen fragt man um Rat, wenn man nicht zugeben möchte, die eigenen Eltern belauscht zu haben? Patrick wendet sich an seinen besten Freund, seine Lehrer, einen kroatischen Boxer, die Gemüsefrau und sogar einen Professor. Dabei lernt er nicht nur viel über sich und seinen Platz in der Welt, sondern bekommt auch eine Idee, wie er seinem Bruder helfen könnte.

Patricks Trick überzeugt mit einer starken und ungewöhnlichen Idee, die konsequent und elegant umgesetzt wird: Poetisch und philosophisch wird hier vom Abenteuer Leben erzählt und möglichen Berührungsängsten gegenüber Behinderungen vorgebeugt.

Kristo Šagor ist ein vielfach preisgekrönter Autor, dessen Stücke sich vornehmlich an Teenager und Erwachsene richten. Patricks Trick gewann 2013 den Förderpreis beim „Berliner Kindertheaterpreis“, den Baden-Württembergischen Jugendtheaterpreis 2014 und war 2015 für den Deutschen Kindertheaterpreis sowie für den Mülheimer KinderStückePreis nominiert.
Schwalbenkönig | Schauspiel | empfohlen ab Klasse 7
Buchbar ab Oktober

Voraussetzung: Saal, Turnhalle,  Aula oder Klassenzimmer; Schauspieler benötigt 3 Meter Abstand zu Schülerinnen und Schülern
Dauer: 55 Minuten plus 15-30 Minuten Nachgespräch
Philip hat erreicht, wovon viele träumen: Er ist Fußballprofi. Schon als Kind steht für ihn fest, dass er später einmal Teil der Nationalelf sein wird. Doch zwischen Wunsch und Wirklichkeit liegt oft ein langer und steiniger Weg. Philips Weg zum Erfolg beginnt damit, dass er mit 13 Jahren von Zuhause aus- und in ein Nachwuchsleistungszentrum einzieht. Plötzlich folgt sein Tagesablauf einem strengen Zeitplan: Frühsport, Frühstück, Schule, Training, Mittagessen, Schule, Hausaufgaben, Training, Abendessen, Extratraining, und am Wochenende finden zusätzlich Spiele statt. Zum Glück ist Philip nicht allein, denn sein ehemaliger Klassenkamerad Timo hat ebenfalls einen Platz im Nachwuchskader ergattert. Timo heißt eigentlich Timothy und ist nicht nur Philips Freund, sondern als Torschützenkönig auch sein größter Konkurrent. Bis Timo plötzlich beginnt, systematisch zu foulen. Erst als Timo schließlich die Mannschaft verlässt, realisiert Philip, was für ein starkes Team sie hätten sein können, wenn er keine Angst vor seinen Gefühlen gehabt hätte.

Stefan Hornbach, geboren in Speyer, studierte Theaterwissenschaft, Psychologie und Neuere deutsche Literatur in München, bevor er ein Schauspielstudium an der Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg absolvierte. Seine Stücke sind mehrfach preisgekrönt und regelmäßig auf wichtigen Theaterfestivals zu sehen, etwa dem Heidelberger Stückemarkt und den Autorentheatertagen am Deutschen Theater. Der Monolog Schwalbenkönig ist eines von bisher drei Theaterstücken, die beim Fischer Verlag erschienen sind.
Musikerfamilien | Konzert | empfohlen ab Klasse 7
Noch nicht buchbar

Voraussetzung: Saal, Turnhalle, Aula; Musikerinnen und Musiker benötigen 5 Meter Abstand zu Schülerinnen und Schülern
Dauer: 45 Minuten

Johann Sebastian Bach und seine Söhne, die Brüder Haydn, die Geschwister Mendelssohn, Mozart und Weber oder Wagner und Liszt haben etwas gemeinsam: Sie alle waren verwandt. Anhand ausgewählter Werke in kammermusikalischer Besetzung und mit unerwarteten Fakten über die verschiedenen Verwandtschaftsbeziehungen von Komponistenpersönlichkeiten spürt dieses Klassenzimmerkonzert dem faszinierenden Phänomen Musikerfamilie nach.
Vier auf einen Streich | Konzert | empfohlen ab Klasse 9
Buchbar ab Januar

Voraussetzung: Saal, Turnhalle, Aula; Musikerinnen und Musiker benötigen 5 Meter Abstand zu Schülerinnen und Schülern
Dauer: 45 Minuten

Mit ausgewählten Streichquartettsätzen aus verschiedenen Jahrhunderten spürt das Ensemble der Entwicklung dieser spannenden Gattung nach.
Die auf eine Schulstunde ausgelegten Konzerte bieten neben dem Live-Erlebnis der Musik gleichermaßen kurzweilige wie fundierte Moderationen.
Klamms Krieg | Schauspiel | empfohlen ab Klasse 10
Buchbar ab November

Voraussetzung: ausschließlich großes Klassenzimmer oder Fachraum z.B. Musik-/ Chemie-/Physiksaal, ACHTUNG: Schauspieler benötigt 3 Meter Abstand zu Schülerinnen und Schülern
Dauer: 50 Minuten plus 15-30 Minuten Nachgespräch

„Hiermit erklären wir Ihnen den Krieg“ – Herr Klamm, Lehrer im Leistungskurs Deutsch, wird eines Tages mit einem gemeinschaftlich geschriebenen Brief seiner Klasse konfrontiert. An der Schule gibt es Gerüchte, Klamm habe durch die strenge Benotung eines Schülers dessen Abitur verhindert und so seinen Selbstmord verursacht. Klamm geht in die Offensive und erzählt seine Version der Geschichte. Er fühlt sich in die Ecke gedrängt und verstrickt sich zunehmend im Klassenzimmer in Rechtfertigungen. Doch bald zieht der Kampf zwischen den Schülern und ihrem Lehrer immer weitere Kreise. Klamm beginnt, sich gegen den bevorstehenden Krieg zu rüsten, bis die Situation eskaliert.

Klamms Krieg thematisiert komplexe Fragestellungen rund um das Schüler-Lehrer-Verhältnis, gegenseitiges Vertrauen, Gewalt und den Druck, der an Schulen entstehen kann. Der als Klassenzimmerstück geschriebene Monolog aus dem Jahr 2000 wurde unter anderem mit dem Deutschen Jugendtheaterpreis ausgezeichnet und zählt mit über 100 Inszenierungen zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendstücken.

Buchung

Alle Stücke kosten 6 Euro pro Schülerin/Schüler.

Nach Absprache kann ein und dasselbe Stück pro Tag auch zweimal für dieselbe Einrichtung gebucht werden. Wenn Sie sich für ein Stück entschieden haben, beachten Sie bitte folgendes:

Kopieren Sie die folgenden Angaben in eine Email, vervollständigen diese und schicken alles an folgende Adresse: klassetheater@mainfrankentheater.de
Falls Sie zwei verschiedene Stücke buchen wollen, bitte zwei separate Mails verschicken.

  1. Name des Stückes:
  2. Name Ihrer Einrichtung:
  3. Raum: (Musiksaal, Aula, Klassenzimmer o.ä.):
  4. Alter der Schülerinnen und Schüler:
  5. Ansprechperson:
  6. Telefonnummer(n) der Ansprechperson :
  7. Anzahl der zuschauenden Schülerinnen und Schüler:
  8. Drei Wunschertmine zur Auswahl plus Uhrzeiten:
  9. Die Einrichtung hat einen Kooperationsvertrag mit dem Mainfranken Theater: ja/nein
  10. Ich möchte den kostenpflichtigen theaterpädagogischen Zusatzworkshop  (2 Euro pro Schülerin/Schüler) zu den Schauspielstücken buchen: Ja/Nein (Für kooperierende Schulen ist dieser kostenfrei.)
  11. Anmerkungen:

Vielen Dank und einen Gruß aus dem Mainfranken Theater!