Theater to go

Speziell für Schulen und öffentliche Einrichtungen konzipierte Produktionen, die zu Ihnen in die Aula, das Klassenzimmer, den Saal kommen.
Schauspiel

Käpten Taumel

Empfohlen für 1.-2. Klasse
VORAUSSETZUNG großes Klassenzimmer (für bis zu 39 Zuschauer:innen) | DAUER ca. 50 Minuten | PAUSCHALPREIS 200 € (zzgl. Fahrtkosten bei Schulen außerhalb von Würzburg) | ZUSÄTZLICHER WORKSHOP 2 € pro Schüler:in
Darum geht's
Käpten Taumel ist ein Unikat unter den Schrecken der Weltmeere, mit ihren Perlen im rauschigen Bart und ihrem Lipgloss aus Schneckenschleim für ihre schmierigen, klebrigen Bussis. Sami, der schon immer Geschichtenerzähler werden wollte, macht sich nach der Trennung seiner Eltern kurzerhand allein auf den Weg nach Gibraltar. Er will herausfinden, ob es Käpten Taumel, die sich niemals die Zähne putzt, wirklich gibt – und tatsächlich! Er sticht mit der Piratin in See und die beiden erleben allerlei Abenteuer. Bald bemerkt Sami, dass die Käpten jeden Sonnenaufgang und jeden Sonnenuntergang betrachtet. Komme was da wolle, sie verpasst keinen. In Wirklichkeit geht es ihr dabei aber vielmehr um den Mond – denn dort wohnt ihre große Liebe Marylin Moonroe. Trotz der großen Entfernung verbringen die Verliebten so die kurze Zeit zwischen Tag und Nacht, in der sie sich sehen können, miteinander. Sami möchte Marylin Moonroe unbedingt kennenlernen, und so beschließt er, ihn auf dem Mond zu besuchen. Denn auch wenn es unfair ist, er kann eben fliegen.

Fanny Sorgo schrieb mit „Käpten Taumel" ein fantastisches Theaterstück für Menschen jedes Alters. Sie greift dabei auf die grundlegendste Form des Theaters zurück: Das Erzählen einer Geschichte. Anna Stiepani wird die Uraufführung dieses Werkes als mobiles Stück für das Klassenzimmer inszenieren und somit eine große Portion Theaterzauber direkt in die Schule bringen.

Ein dazu buchbarer theaterpädagogischer Workshop gibt den Schüler:innen die Möglichkeit als Darstellende in die abenteuerliche Welt von „Käpten Taumel" einzutauchen und über sich selbst hinauszuwachsen.
Schauspiel

ENTER! Sara Tannen

Empfohlen für 4.-7. Klasse
VORAUSSETZUNG großes Klassenzimmer (für bis zu 39 Zuschauer:innen) | DAUER ca. 40 Minuten | PAUSCHALPREIS 200 € (zzgl. Fahrtkosten bei Schulen außerhalb von Würzburg) | ZUSÄTZLICHER WORKSHOP 2 € pro Schüler:in
Darum geht's
Auf gefährlicher Mission kurz vor dem finalen Level durchstreift Sara Tannen den „Wald der tausend Tode“, öffnet eine Tür und landet durch einen mysteriösen Zufall in einem geheimen Raum, der ganz anders aussieht als erwartet. Es ist ein Klassenzimmer. Dort trifft die virtuelle Spielfigur auf analoge Schüler:innen. Die Heldin des Action-Adventure-Games „Ghostquest 3” ist skeptisch – handelt es sich um einen technischen Bug, ein geheimes Tutorial oder gab es womöglich ein Update, von dem sie nichts mitbekommen hat? Nachdem sie bereits etliche Abenteuer überstanden hat, nimmt sie auch diese Herausforderung an und lässt sich auf diese besondere Begegnung mit der Klasse ein. Dabei lernt sie in der Offline-Wirklichkeit unerwartet neue Fähigkeiten und spannende Sichtweisen kennen, die sie für ihre künftigen Herausforderungen im Cyberspace gut gebrauchen kann.

ENTER! ist ein mobiles Klassenzimmerstück, das sich der komplexen Thematik der Parallelität von analogem und digitalem Leben widmet. Der Text ist ein gelungenes Beispiel, wie sich Theater in der Schule mit einem der großen Freizeitprogramme der Schüler:innen, dem Gaming, beschäftigen kann.
Schauspiel

Klamms Krieg

Empfohlen ab Klasse 10
VORAUSSETZUNG ausschließlich Klassenzimmer oder Fachraum z.B. Musik-/ Chemie-/Physiksaal | DAUER 60 Min. und ca. 30 Min. Nachgespräch – insg. 90 Min. | PAUSCHALPREIS 200 € (zzgl. Fahrtkosten bei Schulen außerhalb von Würzburg) | ZUSÄTZLICHER WORKSHOP 2 € pro Schüler:in
Darum geht's
„Hiermit erklären wir Ihnen den Krieg“ – Herr Klamm, Lehrer im Leistungskurs Deutsch, wird eines Tages mit einem gemeinschaftlich geschriebenen Brief seiner Klasse konfrontiert. An der Schule gibt es Gerüchte, Klamm habe durch die strenge Benotung eines Schülers dessen Abitur verhindert und so seinen Selbstmord verursacht. Klamm geht in die Offensive und erzählt seine Version der Geschichte. Er fühlt sich in die Ecke gedrängt und verstrickt sich zunehmend im Klassenzimmer in Rechtfertigungen. Doch bald zieht der Kampf zwischen den Schülern und ihrem Lehrer immer weitere Kreise. Klamm beginnt, sich gegen den bevorstehenden Krieg zu rüsten, bis die Situation eskaliert.

„Klamms Krieg"thematisiert komplexe Fragestellungen rund um das Schüler-Lehrer-Verhältnis, gegenseitiges Vertrauen, Gewalt und den Druck, der an Schulen entstehen kann. Der als Klassenzimmerstück geschriebene Monolog aus dem Jahr 2000 wurde unter anderem mit dem Deutschen Jugendtheaterpreis ausgezeichnet und zählt mit über 100 Inszenierungen zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendstücken.

In einer Einführung werden die Schülerinnen und Schüler spielerisch auf das Stück vorbereitet.
Im Nachgespräch können sie das Stück reflektieren und diskutieren. Der Darsteller Georg Zeies steht dabei für Fragen und Anregungen offen.

Ein dazu buchbarer theaterpädagogischer Zusatzworkshop gibt die Möglichkeit die Diskussionen zu vertiefen und besonders das Lehrer-Schüler-Verhältnis aktiv aufzubereiten.

Buchung

Sie haben sich für ein Stück entschieden? So geht's weiter:
Senden Sie uns bitte eine E-Mail mit den untenstehenden Angaben an klassetheater@mainfrankentheater.de
(Falls Sie zwei verschiedene Stücke buchen wollen, senden Sie bitte zwei separate Mails)

    1. Name des Stückes
    2. Name Ihrer Einrichtung
    3. Raum
    4. Alter der Schüler:innen
    5. Ansprechperson
    6. Telefonnummer(n) der Ansprechperson
    7. Anzahl der zuschauenden Schüler:innen
    8. Drei Wunschtermine zur Auswahl plus Uhrzeiten
    9. Die Einrichtung hat einen Kooperationsvertrag mit dem Mainfranken Theater: Ja/Nein
    10. Ich möchte einen kostenpflichtigen theaterpädagogischen Zusatzworkshop buchen: Ja/Nein (kostenfrei für Kooperationsschulen)
    11. Anmerkungen:

Vielen Dank und einen Gruß aus dem Mainfranken Theater!