Theater X Schule

Tusch100
Im Kooperationsprojekt tusch100 finden Theater und Schulen aus und um Würzburg zusammen. Das Klassenzimmer wird zum Spielraum und die Bühne ein Teil des Unterrichts. Die Schüler profitieren vom vielfältigen Angebot des Theaters und lernen es in all seinen Facetten kennen.

Die Idee ist simpel: Alle Schüler der kooperierenden Schulen gehen einmal im Jahr ins Theater. Das heißt: Jeder Schüler jeder Klasse erlebt Theater. Und das zu einem fairen Preis von 6 Euro pro Schülerticket. So nehmen alle Schüler an diesem besonderen Projekt zur ästhetischen und kulturellen Bildung teil.

Ergänzt werden kann der Theaterbesuch durch das kostenfreie theaterpädagogische Begleitprogramm wie zum Beispiel vorbereitende Theaterworkshops, Inszenierungsgespräche oder Theaterführungen.
Unsere Kooperationsschulen sind:

Christophorus-Schule, Dag-Hammerskjöld-Gymnasium, Deutschhaus-Gymnasium, Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach, Friedrich-König-Gymnasium, Matthias-Grünewald-Gymnasium, Mittelschule Heuchelhof, Montessori-Fachoberschule, Private Wirtschaftsschule Müller, Röntgen-Gymnasium, Riemenschneider-Gymnasium, Sankt-Ursula-Schule, Wirsberg-Gymnasium
Kontakt
Marlies Hagelauer
T +49 931 39 08 223
Vor- und Nachbereitung
Ein Theaterbesuch beginnt und endet nicht an unserem Eingang. Wir bereiten mit großen und kleinen Zuschauern mal spielpraktisch, mal theoretisch, den Theaterbesuch in der Schule vorund/oder nach – so wird ein neuer und vielleicht ungeahnter Zugang zu den Inszenierungen möglich.

Unser theaterpädagogisches Begleitmaterial gibt Lehrern, Pädagogen, Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, sich vor dem Besuch mit dem Stoff der Inszenierung zu beschäftigen. Die inhaltliche Vorbereitung des Theaterstücks weckt Neugier und kann Verständnisschwierigkeiten schon im Vorfeld einräumen.
Kontakt:
Tag der Kooperationsschulen
3.5.2019 | nachmittags | Foyer
Begeisterte Gesichter und reger Austausch. Am 3. Mai 2019 wird das Mainfranken Theater zu einer Plattform für alle Schüler und Lehrer der Region. Ein Theatertag mit Workshops, Diskussionen und Präsentationen für alle Kooperationsschulen von tusch100.

In den Workshops erproben die Teilnehmer neue Theatermethoden und tauschen sich über Theatertexte aus. In einer Werkschau präsentieren die Schüler ihre Ergebnisse im Foyer. Lehrer können sich in Gesprächsrunden über ihre Erfahrungen austauschen und diskutieren über das Theater, ihre Ideen und die Kooperation zwischen Theater und Schule.

Eingeladen sind alle Theater-AGs, Filmgruppen, Literatur und Theaterkurse und interessierte Schulklassen unserer Kooperationsschulen, an diesem Festivaltag zum Motto „Heimat“ dabei zu sein. Für die teilnehmenden Gruppen ist das Programm kostenfrei.
Anmeldung:
Probenbesuch mit szenischer Einführung
Lehrkräfte und Pädagogen können sich schon vor der Premiere ein Bild von den Inszenierungen machen und sehen, was ihre Schüler erwartet. Die Theaterpädagogik bietet zu ausgewählten Produktionen eine Einführung für Pädagogen an, in der sie sich szenisch und spielerisch mit der Handlung und den Motiven des Stückes, den dramaturgischen Hintergründen sowie dem Regiekonzept auf der Bühne beschäftigen.
Anmeldung erforderlich:
Schauspiel
Produktion Termin
Patricks Trick 28.9.2018
Der Besuch der alten Dame 2.10.2018
Ronja Räubertochter 22.11.2018 | 12:00 Uhr
Das Buch von allen Dingen 12.2.2019
Prinz Friedrich von Homburg 14.2.2019
Musiktheater
Produktion Termin
La Bohème 9.10.2018
Die schöne Helena 30.11.2018
Siegfried, der kleine Drachentöter 21.3.2019
Hänsel und Gretel 4.7.2019
Tanz
Produktion Termin
Chansons 27.9.2018
Ludwigs Leidenschaften 31.10.2018
Muttersprache 10.4.2019
Einer für alle
Produktion Termine
King Arthur 28.3.2019
Änderungen vorbehalten.
Inszenierungsbegleitender Unterricht
In intensiven Projekten begleiten Schulgruppen den Entstehungsprozess einer Inszenierung. Sie besuchen Proben, recherchieren über das Thema und den Inhalt des Stückes und lernen die Arbeitsweisen des Regisseurs und des Ensembles kennen.

Wir suchen jede Spielzeit Schulklassen, die uns bei diesem Prozess begleiten!
Anmeldung
Musiktheater
Siegfried, der kleine Drachentöter
Februar/März | für Klasse 3-4
Ausgestattet mit übermenschlicher Kraft und bewaffnet mit seinem Schwert zieht Siegfried in die Welt hinaus. Durch den Kampf mit einem Drachen gewinnt er einen sagenhaften Schatz. Doch der Sieg über das Ungeheuer lässt den furchtlosen Helden übermütig werden: Angst kennt er nicht, und deshalb hat er auch kein Gespür für Gefahren. Wie wird er sich also weiter durch das Leben schlagen?
Schauspiel
Patricks Trick
September/Oktober | ab Klasse 4
Patrick bekommt einen Bruder, der behindert sein wird. Behindert? Was macht man da? Mit Freunden, einem Boxtrainer, einer Gemüsehändlerin, seiner Lehrerin und sogar einem Professor, bespricht Patrick seine Fragen und jeder kann ihm ein bisschen weiter helfen.
Ronja Räubertochter
Oktober/November | ab der Vorschule
Ronja und Birk sind aus zwei befeindeten Räuberbanden. Trotzdem werden die beiden zu dicken Freunden und widersetzen sich den Räubergesetzen der Erwachsenen.
Das Buch von allen Dingen
Januar/Februar | ab Klasse 6
Thomas lebt in einem streng gläubigen Elternhaus, in dem sein gewalttätiger Vater die Familie tyrannisiert. Mit Phantasie und der Hilfe seiner Nachbarin gelingt ihm ein Weg zum Glücklichsein.
Sisyphos auf Silvaner
März/April/Mai | ab Klasse 9
Der Leonhard Frank Stipendiat Gerasimos Bekas entwickelt für das Mainfranken Theater ein Stück über die Stadt Würzburg. Das verspricht Einblicke in die Entstehung des Textes bis zur Premiere auf der Bühne.
Ohren auf!
Orchester in der Schule
Sie besuchen ein Schulkonzert mit ihrer Klasse? Wir kommen vorbei und bereiten mit Wort und Ton gezielt auf das Konzert vor. Oder: Musiker des Philharmonischen Orchesters Würzburg kommen in die Klassen und stellen ihren Beruf und ihre Instrumente vor. Mit Rat und Tat zur Seite stehen wir Ihnen auch gerne, wenn es um die Vorbereitung eigener Konzertprojekte geht.

Orchester mobil
Peter und der Wolf – Wir haben den Märchenklassiker in kammermusikalischer Besetzung im Repertoire und schicken ihn auf Tour. Streichinstrumente von A bis Z. „Let’s fetz“ bis „Brass spezial“.

Mitten ins Orchester rein
Einmal mitten unter den Musikern im Proberaum oder im Orchestergraben sitzen. Den Dirigenten hautnah erleben. Sehen, wie ein Musikstück entsteht.
Kontakt
Gemeinsam spielen, diskutieren, produzieren und reflektieren
Workshops, Theaterclubs, Text und Bühne
W-Café, Vortrags- und Gesprächsreihe, Trash Lab, Türchen auf, Schau!Spiel!