Ihr Name. Auf Ihrem Lieblingsplatz.

„Bei uns sitzen Sie sicher.“ Akiho Tsuji, Sängerin

Ihr Name. Auf Ihrem Lieblingsplatz.

„Machen Sie es sich bequem!“ Jojo Rösler, Schauspielerin

Der kaukasische Kreidekreis

von Bertolt Brecht, Musik von Paul Dessau

Lottes Ballhaus

Tanz von Dominique Dumais und Kevin O'Day

Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Und jetzt: die Welt!

Schauspiel von Sibylle Berg im Keller Z87 auf dem Bürgerbräugelände

Die Capulets und die Montagues

Bellinis Oper zur Liebesgeschichte von Romeo und Julia in der Theaterfabrik Blaue Halle

Mozarts Schwester

für Schüler*innen ab der 3. Klasse (8 Jahre) und die ganze Familie

Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel

im Ratssaal des Würzburger Rathauses

Die glückliche Hand
Gianni Schicchi

Musiktheater in der Theaterfabrik Blaue Halle

Grenzen

Die Deutschsprachige Erstaufführung von Nimrod Danishman im Keller Z87

Ihr Name. Auf Ihrem Lieblingsplatz.

„Für Ihren Sessel gehen wir in die Luft.“ Maya Tenzer, Tänzerin

Ihr Name. Auf Ihrem Lieblingsplatz.

„Der Platz neben mir ist noch frei!“ Georg Zeies, Schauspieler

Heute

Fr 28.1.
20:00 - 21:45
Kirche St. Andreas
von Bertolt Brecht, Musik von Paul Dessau
Fr 28.1.
20:00
Hochschule für Musik
3. Sinfoniekonzert
Vorstellung fällt aus
Vorstellung fällt aus
Aufgrund der Erkrankungssituation im Philharmonischen Orchester Würzburg entfällt das für den 27. und 28. Januar angedachte dritte Sinfoniekonzert. Das Programm wird eventuell nachgeholt. Weitere Informationen dazu erhalten Sie tagesaktuell über die Website.
Gekaufte Karten können bei der Theaterkasse (karten@mainfrankentheater.de | T 0931 3908-124) zurückgegeben werden.

Aktuelles

Spielbetrieb vorerst im Februar ausgesetzt

Änderung im Spielplan aufgrund der pandemischen Lage
Aufgrund der Pandemiesituation setzen wir unseren Spielbetrieb im Februar aus. Das betrifft alle Interimsspielstätten des Mainfranken Theaters: Die Theaterfabrik Blaue Halle, den Keller Z87, den Ratssaal im Rathaus, die Kirche St. Andreas, das Röntgen-Gymnasium und die Hochschule für Musik.

Bereits gekaufte Karten können umgetauscht bzw. zurückgegeben werden. Unter mainfrankentheater.de/kartenrueckgabe steht ein Formular zur Abwicklung bereit. Die Theaterkasse im Falkenhaus ist ab sofort vorübergehend für den Besucherverkehr geschlossen. Telefonisch und per E-Mail bleibt das Team zu folgenden Zeiten erreichbar:
Di – Sa. 10:00 – 15:00 Uhr
Telefon +49 931 39 08-124
karten@mainfrankentheater.de


Die restlichen Vorstellungen im Januar finden aller Voraussicht nach statt. Das gilt für die Premiere von Die Sache Makropulos (30.1.) und für die Vorstellungen von Klamms Krieg (27.1.), Der Kaukasische Kreidekreis (28.1.), Grenzen (29.1.) und Und jetzt: Die Welt! (30.1.).

Wir informieren Sie auf unseren Social Media Kanälen und auf unserer Website, wann wir unser Programm wieder aufnehmen können. Bleiben Sie gesund! Wir sehen uns bald wieder.

Die neue FOYER ist da!

Januar / Februar 2022
In der neuesten Ausgabe der Theaterzeitung:






  • Nannerl Mozart in Hohenroth - eine besondere Kooperation mit der S.O.S. Dorfgemeinschaft zum Stück Mozarts Schwester





Neue Regelungen zum "Booster"-Status

Ihr Besuch bei uns
Zugangsvoraussetzung: 2G-Plus
Um uns allen ein unbeschwertes Theater- oder Konzerterlebnis zu bereiten, setzen wir umfangreiche Maßnahmen um.

Nur geimpfte und genesene Personen MIT EINEM ZUSÄTZLICHEN ZERTFIZIERTEN, NEGATIVEN TEST (Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden alt) haben Zugang zu den Veranstaltungen und Spielstätten des Mainfranken Theater Zutritt. Eine Ausnahme bilden Personen, die als „geboostert“ gelten.

Während der Vorstellungen gilt für alle ab 16 Jahren die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

In unserem Corona-Knigge finden Sie alle Informationen über Zugangsvoraussetzungen und Infektionsschutzmaßnahmen
- 2G-Plus-Regel
- 2G-Booster-Regeln
- Regelungen für Kinder und Jugendliche
- Maskenpflicht und Abstand
- Erwerb der Eintrittskarten
- Erfassung Ihrer Kontaktdaten
- Garderobe und Catering
- Bus-Shuttle und Parken

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Mit dem Leonhard-Frank-Stipendium fördert das Mainfranken Theater seit 2018 zeitgenössische Dramatik.

Im Mittelpunkt des einjährigen Stipendiums, das durch den Theater- und Orchesterförderverein Würzburg ermöglicht wird, steht eine enge und nachhaltige Zusammenarbeit der erfolgreichen Bewerberin oder des erfolgreichen Bewerbers mit der Schauspieldramaturgie des Mainfranken Theaters. Das Ziel ist es, gemeinsam einen Theatertext zu entwickeln und diesen bis zur Präsentationsreife – zum Beispiel im Rahmen einer Lesung oder Uraufführung – zu bringen.

Studierende beziehungsweise junge Künstlerinnen und Künstler können sich bis zum 20. Januar 2022 bewerben. Förderzeitraum sind 12 Monate.

Der Kaukasische Kreidekreis

Bertolt Brechts Parabelstück ab 15. Januar in der Kirche St. Andreas
Ab dem 15. Januar präsentiert das Mainfranken Theater Würzburg Bertolt Brechts Der Kaukasischer Kreidekreis in einer neuen Spielstätte. Die Kirche St. Andreas im Würzburger Stadtteil Sanderau bietet mit ihrer beeindruckenden Architektur eine symbolträchtige Bühne für das Schauspiel.

Der Kaukasische Kreidekreis erzählt die Geschichte des Küchenmädchens Grusche, das sich in den Wirren des Dreißigjährigen Krieges eines schutzlosen Kindes annimmt. Um ihr beider Leben zu retten gibt sie es als ihr eigenes aus. Als die leibliche Mutter nach Ende des Krieges den Jungen zurückverlangt, um durch ihn an das Erbe ihres Mannes zu kommen, geht der Fall vor Gericht. Der Prozess mündet in der berühmten Kreidekreisprobe, die die Mutterschaft klären soll.

Welcher wird Ihr Lieblingsplatz im neuen Kleinen Haus?

Mit wenigen Klicks zur Sesselpatenschaft
Seit rund 200 Jahren steht das Mainfranken Theater Würzburg für Innovationsfreude und Kreativität, Ideenreichtum und die Förderung von Talenten. Sesselpatinnen und -paten unterstützen genau diese Tradition und können somit einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben in der Region leisten.

Mit der Sesselpatenschaft fördern Sie Projekte im Rahmen der Sanierung und Erweiterung des Mainfranken Theaters.

Xmas-Tipp: Sie wollen etwas Besonderes verschenken und sind auf der Suche nach kreativen Präsentideen unter dem Weihnachtsbaum? Dann verschenken Sie eine Sesselpatenschaft und überraschen Sie Ihre Liebsten mit einer ganz persönlichen Widmung.

So geht's:

1. mainfrankentheater.de/sesselpaten aufrufen

2. Anschließend auf die Rubrik „Plätze im Saalplan reservieren“ klicken.

3. Nun über das Schaltfeld „Zum Saalplan“ die Sesselübersicht öffnen.

4. Hier den gewünschten Platz oder mehrere Plätze buchen.

5. Während der Buchung die gewünschte Inschrift (maximal 35 Zeichen) wählen. Diese wird später gut sichtbar auf einer hochwertigen Plakette auf dem ausgewählten Platz
angebracht.

6. Schließlich den Spendenbetrag von 500€ pro Platz an das in der Bestätigungs-E-Mail angegebene Konto überweisen. Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung.