TRASH LAB: ERSTAUNLICHE WAHRHEITEN – DON JUAN UND DIE LIEBE

EUGEN ONEGIN

Premiere am 4. Juni 2022

Kunst

Premiere am 7. Mai 2022

Das Tagebuch der Anne Frank

Italienische NACHT

am 1. und 2. Juli

Die Marquise von O....

Und jetzt: die Welt!

Schauspiel von Sibylle Berg im Keller Z87 auf dem Bürgerbräugelände

#standwithukraine

Ihr Name. Auf Ihrem Lieblingsplatz.

„Bei uns sitzen Sie sicher.“ Akiho Tsuji, Sängerin

Ihr Name. Auf Ihrem Lieblingsplatz.

„Der Platz neben mir ist noch frei!“ Georg Zeies, Schauspieler

Heute

So 26.6.
15:00 - 17:45
Theaterfabrik Blaue Halle
Oper von Peter Tschaikowski

Aktuelles

Italienische Nacht 2022

Sommerabende mit musikalischen und kulinarischen Köstlichkeiten
Am 1. und 2. Juli präsentiert das Philharmonische Orchester Würzburg eine Operngala in der Würzburger Residenz.

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise in das Land, wo die Zitronen blühen. Im fürstlichen Ambiente des Kaisersaals der Würzburger Residenz erklingen Klassiker der italienischen Oper. Ein Buffet mit italienischen Köstlichkeiten, das in den Pausen im Gartensaal serviert wird, rundet diesen besonderen kulinarisch-musikalischen Sommerabend ab. Als Dirigent kehrt Andrea Sanguineti an das Pult des Philharmonischen Orchesters zurück.

Spuren des Erinnerns

Audio-Dokumentation jetzt kostenlos abrufbar
Der hybride Theaterabend Das Tagebuch der Anne Frank besteht aus einer Audio-Dokumentation und einer Inszenierung am DenkOrt Deportation am Würzburger Hauptbahnhof.

Ab sofort können Sie die Audio-Dokumentation auf unserer Website anhören und den Spaziergang vom Mainfranken Theater bis zum Hauptbahnhof selbstständig gehen. Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein internetfähiges Gerät, das MP3-Dateien abspielen kann.

Von Würzburg aus wurden in den Jahren 1941-1944 zahlreiche jüdische Männer, Frauen und Kinder; Familien, Ehepaare und Alleinstehende deportiert. Von den 2069 aus Würzburg und ganz Unterfranken Deportierten überlebten 63 Menschen.

An ihr Schicksal soll diese Audio-Dokumentation erinnern.

TanzXperiment Expedition
No. 5: Homegrown

Am 11. Juni einmalig in der Theaterfabrik Blaue Halle
Die fünfte Expedition der Reihe TanzXperiment wird groß! Ursprünglich ein Format für Kammer beziehungsweise Probebühne präsentiert das Tanzensemble am 11. Juni einmalig ein TanzXperiment in großem Rahmen auf der Bühne der Theaterfabrik Blaue Halle.

Unter dem Titel "Homegrown", zu deutsch "Eigenanbau" (oder in diesem Fall "Eigenkreation") zeigen die Tänzerinnen und Tänzer ihre persönlichen choreografischen Arbeiten und damit ihre individuellen künstlerischen Visionen. Sowohl Soli als auch Gruppen-Stücke stehen auf dem Programm.

Mit "Homegrown" erhalten Sie an diesem Abend die Gelegenheit, die Tänzerinnen und Tänzer aus einer neuen Perspektive kennenzulernen.

DIE NEUE FOYER IST DA!

Die Juni Ausgabe der Theaterzeitung
jetzt online lesen
Wie immer präsentiert das Mainfranken Theater in der Theaterzeitung spannende Hintergründe zu den aktuellen Produktionen. Lesen Sie gleich online in die neueste FOYER Ausgabe, dieses Mal mit

RAUM FÜR TANZXPERIMENTE:
Das Tanzensemble choreografiert selbst – einmalig in der Theaterfabrik Blaue Halle

ÜBERBORDENDE EMOTIONALITÄT:
Premiere von Tschaikowskis Eugen Onegin in der Blauen Halle

NEU – NOBEL – NAH:
Eine musikalische Erkundungstour durch die Neue Musik beim Sinfoniekonzert

ZU GAST BEIM MOZARTFEST:
Konzerte des Philharmonischen Orchesters im Kaisersaal und im Hofgarten der Residenz

THE FINAL CURTAIN:
Diese Produktionen laufen nur noch wenige Male

Bei der Mitgliederversammlung im Toscanasaal der Würzburger Residenz sagte Bruno Forster, der als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt wurde, dem Mainfranken Theater im Namen des Vereins weiterhin nachhaltige und umfassende Unterstützung zu.

Werkeinführungen ab Mai

Ab sofort präsentieren Ihnen Dramaturginnen und Dramaturgen des Mainfranken Theaters vor Vorstellungsbeginn wieder spannende Hintergründe und Fakten zu Werk, Autor, Entstehungsgeschichte und Inszenierung.

Dauer: ca. 15 Minuten.

Für diese Vorstellungen werden Einführungen angeboten:

Die Marquise von O....
Und jetzt: Die Welt!
im Keller Z87 jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Lottes Ballhaus
Die Capulets und die Montagues
Die Zauberflöte
Eugen Onegin
in der Theaterfabrik Blaue Halle jeweils 35 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Wir freuen uns auf Sie!