Rigoletto

Oper von Giuseppe Verdi

Kabale und Liebe

von Friedrich Schiller

Hänsel und Gretel

Oper von Engelbert Humperdinck

Familienbande

1. Sinfoniekonzert

Kein Schiff wird kommen

von Nis-Momme Stockmann

Draußen Bau – drinnen Kunst

Das Theater wird bei laufendem Spielbetrieb saniert und erweitert

Heute

Sa 19.10.
19:30
Großes Haus
von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink

Aktuelles

Großes Haus

Verdis Erfolgsoper "Rigoletto"

Jetzt im Mainfranken Theater.
"Verdis Erfolgsoper begeistert am Mainfranken Theater das Publikum: Der Titelheld (...) bleibt dabei so verletzlich wie verzweifelt. Die Inszenierung zeigt, wie schwer sich starke Männer mit ihren schwachen Fantasien tun.“, so der Bayerischer Rundfunk zu Markus Trabuschs Inszenierung von "Rigoletto".
Kammer

Kein Schiff wird kommen

Schauspiel von Nis-Momme Stockmann
"Das Kammerstück in Regie von Kevin Barz berührt, geht unter die Haut, schockiert – und entlässt die Zuschauer mit einem Bündel Gedanken und Fragen.“ (Main-Echo)
In der Oktober-Ausgabe der Theaterzeitung FOYER berichten wir unter anderem über diese Themen: Größtes Drama der Moderne – Giuseppe Verdis "Rigoletto" am Mainfranken Theater | Familienbande – Wenn die Liebe zur Musik in die Wiege gelegt wird | "Die Comedian Harmonists" – Eine musikalische Familie erobert das Große Haus 
Großes Haus

"Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller

Eine tragische Liebesgeschichte als Saisonpremiere
Das Mainfranken Theater präsentiert ab dem 28. September mit „Kabale und Liebe“ die erste Premiere der neuen Spielzeit. In der Inszenierung von Marcel Keller bringt Würzburg Friedrich Schillers bekanntestes „Sturm und Drang“ – Werk auf die Bühne ins Große Haus.
Persönlich, aktuell, erscheint alle zwei Monate: unser Newsletter "Lieblingsplatz". Mit den neuesten Videos, Bildern und Themen aus dem Mainfranken Theater, Kartenverlosungen und mehr.
Großes Haus

Knusper, knusper knäuschen

"Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck
„Üppig, bunt und lebendig ist dieses Märchenspiel auf der Bühne: ein einziger großer Rausch aus Licht, kleinen Tricks, wunderbarer Musik und Gesang.“ (Main-Post)