Vorhang zu. Seit bald sechs Wochen befindet sich Deutschland nun im Lockdown, im Zustand der Massenquarantäne. Deutschland, Europa, die ganze Welt im Stillstand. Nichts geht mehr. Alles auf Null. Ohne Vorwarnung.
Mit Gian Carlo Menottis "Medium" steht ein Klassiker des amerikanischen Musiktheaters auf dem Spielplan des Mainfranken Theaters und obendrein ein echter Opernkrimi – Hochspannung à la "CSI: New York" garantiert. Empfohlen ab 13 Jahren.
Es geht um Liebe. Es geht um Macht. Und es geht um einen etwas teuer geratenen Neubau: Richard Wagner – Das Rheingold. Die Neuinszenierung führt das im Mai 2019 mit der Götterdämmerung begonnene "Ring-Projekt" am Mainfranken Theater fort.
20.12.2019

Oper süss-sauer

Mit dem Goldenen Drachen steht erstmals ein Werk des bedeutenden ungarischen Musikdramatikers Peter Eötvös auf dem Spielplan des Mainfranken Theaters. Vom Komponisten schlicht „Musiktheater“ überschrieben, erzählt die Geschichte in einer rasanten Abfolge bewegender Miniaturszenen von unserem Umgang mit dem Fremden.
Mit "Rigoletto" startet das Musiktheater in die Spielzeit "Familienbande“. Intendant Markus Trabusch nimmt sich Verdis Erfolgsoper als Regisseur an, am Dirigentenpult steht Generalmusikdirektor Enrico Calesso. Als Interpret der Titelpartie kehrt der italienische Star-Bariton Federico Longhi ans Mainfranken Theater zurück.
Am 7. Juli feiert die Neuproduktion von „Hänsel und Gretel“ in der Regie von Sigrid Herzog Premiere. In den Titelpartien brillieren Marzia Marzo und Akiho Tsujii, darüber hinaus ist erstmals der neu gegründete Junge Chor des Mainfranken Theaters zu erleben.
29.4.2019

Vom Ring Besessen

Seit April laufen die szenischen Proben, am 26. Mai ist es endlich soweit: Wagners monumentale „Götterdämmerung“ feiert erstmals wieder seit 115 Jahren in Würzburg und zum ersten Mal überhaupt am Mainfranken Theater Premiere!
21.2.2019

Das blendende Gold

„Siegfried, der kleine Drachentöter“ unternimmt einen Streifzug durch die germanische Sagenwelt und begleitet Siegfried bei seinen kleinen und großen Heldentaten, wagt aber auch einen Blick unter den vermeintlich starken Schutzpanzer. Komponist Adrian Sieber setzt die Geschichte in Musik.