Das Tanzensemble des Mainfranken Theaters begrüßt in der Spielzeit 21/22 vier neue Mitglieder, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. 
 
Nach über einem Jahr des Tanzens auf Distanz steht für die Spielzeit 21/22 die Freude am wieder buchstäblich miteinander in Kontakt treten im  Vordergrund, dem ‚unmittelbaren’ miteinander
tanzen Können.
Die Berührung als elementarer Bestandteil menschlichen Lebens steht im Mittelpunkt von Dominique Dumais’ neuester Tanzkreation So nah und doch so fern. Die Choreografin reflektiert im Gespräch mit der Produktionsdramaturgin Sonja Wilhelm über neue Perspektiven im Tanz.