5.5.2022

Das Ballhaus

Über einen besonderen Ort und die Bewegung geschleuderter Körper in Lottes Ballhaus
6.4.2022

Erste Schritte

Vor kurzem wagte das Tanzensemble des Mainfranken Theaters die ersten Schritte im Neubau.
Marius Krisan kam 1999 ans Würzburger Theater, damals noch als Tänzer. Heute ist er die rechte Hand der Choreografin und Ballettdirektorin Dominique Dumais. Was zeichnet die Arbeit eines Probenleiters aus?
Fünf bis sechs Tage die Woche probt die Würzburger Tanzkompagnie. Hinzu kommen die Vorstellungen. Ein intensiver Arbeitsalltag, der einer guten und achtsamen Vorbereitung bedarf. Laura Sophie Heise, seit Sommer 2021 am Mainfranken Theater, gibt einen Einblick in die tägliche Routine einer Tänzerin.
Tanz als Kunstform, aber gerade auch Gesellschaftstänze wie Walzer und Tango zeigen häufig stereotype Geschlechterrollen. Sonja Wilhelm sprach mit Tänzerinnen und Tänzern des Mainfranken Theaters über ihre Erfahrungen bei Lottes Ballhaus.
15.11.2021

Gemeinsame Schritte

Mit Lottes Ballhaus steht nach über einem Jahr der Distanz wieder der Paartanz im Mittelpunkt der Arbeit der Würzburger Compagnie. In wenigen Tagen feiert das Stück Premiere in der Theaterfabrik Blaue Halle. Sonja Wilhelm sprach während der Proben mit Ballettdirektorin Dominique Dumais über die Bedeutung von Partnerarbeit im Tanz.
In wenigen Wochen feiert die Sparte Tanz mit Lottes Ballhaus ihre erste Premiere in dieser Spielzeit. Das Ensemble freut sich darauf, für diese Produktion wieder mit dem Philharmonischen Orchester auftreten zu können.
Das Tanzensemble des Mainfranken Theaters begrüßt in der Spielzeit 21/22 vier neue Mitglieder, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. 
 
Nach über einem Jahr des Tanzens auf Distanz steht für die Spielzeit 21/22 die Freude am wieder buchstäblich miteinander in Kontakt treten im  Vordergrund, dem ‚unmittelbaren’ miteinander
tanzen Können.
Die Berührung als elementarer Bestandteil menschlichen Lebens steht im Mittelpunkt von Dominique Dumais’ neuester Tanzkreation So nah und doch so fern. Die Choreografin reflektiert im Gespräch mit der Produktionsdramaturgin Sonja Wilhelm über neue Perspektiven im Tanz.