Immobilie und Identität: Braucht es ein Haus zum Glücklichsein?

Podiumsdiskussion
Dauer: ca. 2 Stunden, im Anschluss optionaler Besuch der Abendvorstellung von Unsere blauen Augen
28. Februar 2019
https://www.mainfrankentheater.de/ Mainfranken Theater Würzburg Theaterstraße 21, 97070 Würzburg

Burkardushaus Würzburg | 17:30 - 19:30
Vorstellung fällt aus
Vorstellung fällt aus
Die Veranstaltung fällt aus.
Die Vorstellung von Unsere blauen Augen in der Kammer um 20:00 Uhr findet statt.
Semesterticket Mainfranken Theater
Für die Nutzer*innen des "Semestertickets Mainfranken Theater" gibt es in dieser Vorstellung noch freie Plätze! Für weitere Informationen zum "Semesterticket Mainfranken Theater" hier klicken. Oder hier gleich Karten reservieren:
„jeder baut hier ein Haus, so ist das hier, so war das immer“, mit diesen Worten beginnt das Theaterstück Unsere blauen Augen von Teresa Dopler, das seit seiner Uraufführung im Oktober 2018 in Würzburg auf dem Spielplan des Mainfranken Theaters Würzburg steht. Die Podiumsdiskussion nimmt die vielschichtige Bedeutung eines eigenen Hauses mit Garten – gerade auch angesichts der angespannten Immobiliensituation in Würzburg und Umgebung – für eine junge Familie bzw. ein junges Paar in den Blick. Die Diskussion mit einem Experten für Immobilienwirtschaft und einer Psychologin sowie der Autorin dieses Theaterstücks und der Dramaturgin der Inszenierung fragt nach dem identitätsstiftenden Potenzial von Haus- und Grundbesitz, deren Bedeutung bei der persönlichen Lebensgestaltung und Verwurzelung sowie nach damit verbundenen Risiken und Gefahren. Hierzu sind Sie herzlich eingeladen. Im Anschluss an die Diskussion kann eine Vorstellung des Stücks besucht werden.