Alexander Darkow

Schauspiel
Heimat
Berlin, Ost.

Sehnsuchtsort
Das Meer.

Lieblingsheld*in der Wirklichkeit
Tatsächlich alle diejenigen, die sich in teils miesen und miesesten Verhältnissen um die Schwachen und Kranken in der Gesellschaft kümmern.

Am Mainfranken Theater
Als Gast 17/18 als Preuße in „Der Brandner Kaspar und das ewig‘ Leben“.
Seit 18/19 im Festengagement: „Unsere blaue Augen" (UA), „Karneval der Tiere", „Ronja Räubertochter", „Prinz Friedrich von Homburg", „Kabale und Liebe“, „Die Comedian Harmonists“, „5 Kilo Zucker“, „Fräulein Julie“.

An anderen Orten
Theater Rudolstadt (06-08).
Theater Heilbronn (08-11).
Theater Augsburg (11-17), dort zuletzt als Faust in „Faust", seit 2017 bis heute als Gast am Maxim Gorki Theater Berlin in „Alles Schwindel" von Spoliansky / Fischer.

Wichtige künstlerische Begegnungen
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz 1992-2017.

Ausbildung
2002-2006 Schauspielstudium an der HMT Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig.
2004-2006 am Studio des Theater Chemnitz unter Katja Paryla.

Spuren
zu hinterlassen, in anderen, ist schon ein Ziel. Ansonsten halte ich es mit Heiner Müller:

„Manche Dinge kommen wieder und manche nicht
das Herz ist ein geräumiger Friedhof
IM PARK DIE PAPPELN SCHWIRRN
WER HAUST IN MEINER STIRN"