I Capuleti e i Montecchi

Oper von Vincenzo Bellini
Premiere verschoben
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Team
Musikalische Leitung: Enrico Calesso
Bühnenbild: Catharina Bornemann
Dramaturgie: Berthold Warnecke
Besetzung
Igor Tsarkov (Capelio)
Akiho Tsujii (Giulietta)
Marzia Marzo (Romeo)
Roberto Ortiz (Tebaldo)
Hinrich Horn (Lorenzo)
Philharmonisches Orchester Würzburg
Opernchor des Mainfranken Theaters Würzburg
Extrachor des Mainfranken Theaters Würzburg
Romeo und Julia sind einander heimlich in Liebe zugetan, doch ein gemeinsames Glück scheint ihnen verwehrt. Romeo, aus dem Hause der Montagues, hat den Sohn Capellios, des Anführers der Capulets, getötet. Daraufhin will Tebaldo als Parteigänger der Capulets Romeo umbringen und gleichzeitig Julias Hand gewinnen. Lorenzo, Arzt und Vertrauter Capellios, rät zu einem Friedenspakt mit den Montagues; er weiß als einziger um Julias Liebe zu Romeo. Wiederholt versucht Romeo, die Geliebte zur Flucht zu bewegen – vergeblich: Die Familienbande scheinen zu stark, Vorbereitungen zur Vermählung Julias mit Tebaldo werden getroffen. In höchster Not plant Lorenzo eine gefährliche List, um den Clan der Capulets zu täuschen und die Liebenden endlich zu vereinen. Die Tragödie nimmt ihren Lauf.

Bellinis Oper erzählt die Geschichte des wohl berühmtesten Liebespaares der Welt. Allerdings basiert Felice Romanis Libretto nicht auf der Tragödie Shakespeares, die Anfang des 19. Jahrhunderts in Italien weitgehend unbekannt war, sondern in erster Linie auf Luigi Scevolas 1818 veröffentlichtem Drama „Giulietta e Romeo“. Bellini erhielt den Auftrag für seine sechste Oper vom Teatro La Fenice in Venedig, wo er sich Anfang 1830 für die Neueinstudierung seines „Piraten“ aufhielt. Neben den unvergleichlichen melodischen Linien ist es nicht zuletzt die reizvolle Besetzung der Protagonisten mit Mezzosopran (Romeo) und Sopran (Julia), die der Partitur der „Capulets und Montagues“ eine besondere Farbe verleiht.
Leichte Sprache
„I Capuleti e i Montecchi” ist eine Oper. Es geht um die Geschichte von Romeo und Julia. Sie lieben sich heimlich. Sie dürfen aber nicht öffentlich ein Paar sein. Ihre Familien sind verfeindet. Julia soll einen anderen Mann heiraten. Romeo möchte Julia mehrmals zur Flucht verhelfen, schafft es aber nicht. Das Paar soll durch eine gefährliche Täuschung endlich zusammengebracht werden. Die Tragödie nimmt ihren Lauf.