Szenische Lesung im Rahmen von „Würzburg liest ein Buch“

Improvisationen im Juni

Drama von Max Mohr
10. Juli 2021
https://www.mainfrankentheater.de/ Mainfranken Theater Würzburg Theaterstraße 21, 97070 Würzburg

Wiese der Umweltstation | 15:00
Semesterticket Mainfranken Theater
Für die Nutzer*innen des "Semestertickets Mainfranken Theater" gibt es in dieser Vorstellung noch freie Plätze! Für weitere Informationen zum "Semesterticket Mainfranken Theater" hier klicken. Oder hier gleich Karten reservieren:
Team
Dramaturgie: Susanne Bettels
Besetzung
Edith Abels (Fürstin Orloff)
Martin Liema (Tomkinow, Tierwärter auf Schloss Orloff)
Hannes Berg (Adam Zappe, ein Improvisator)
Jojo Rösler (Olga, seine Tochter)
Georg Zeies (Samuel Mill, Käufer von Schloss Orloff)
Anselm Müllerschön (Jan Mill, sein Sohn)
Als Autor wurde Max Mohr seinerzeit auf zahlreichen großen deutschsprachigen Bühnen aufgeführt, 1923 wurde sein Drama „Improvisationen im Juni“ auch in der Residenzstadt gespielt. Im Rahmen von „Würzburg liest ein Buch“ widmet sich das Ensemble des Mainfranken Theaters seinem Werk und präsentiert in einer szenischen Lesung die Wirrungen um ein Schloss, einen Mord und ein verhängnisvolles Testament...

Die szenische Lesung findet auf der Wiese der Umweltstation (Nigglweg 5, 97082 Würzburg) statt.