Konzerte Spielzeit 22/23

Rabl - Navarro

6. Kammerkonzert
Das 6. Kammerkonzert gestalten Thomáš Hájek, Claudia Mendel, Matthias Steinkrauß und Michaela Schlotter mit einer besonderen Form des Klavierquartetts, bei der die gewöhnlich besetzte Viola durch die Klarinette ersetzt wird. Zum 150. Geburtsjubiläum Walter Rabls ist vor allem sein 1897 komponiertes und noch unter Brahms’ Einfluss stehendes Quartett op. 1 hervorzuheben, welches in seinem größtenteils für Gesang bestimmten Opus eine Sonderstellung einnimmt. Zusammen mit Peter Schickeles Quartett (1982) und Óscar Navarros „Creation" von 1999 erstreckt sich die Entstehungszeit dieser Werke über das gesamte 20. Jahrhundert.