Förderverein

Kunst braucht Freunde und Förderer

Der Theater- und Orchesterförderverein Würzburg ist eine Vereinigung von Theaterliebhabern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die künstlerische Arbeit des Mainfranken Theaters und des Philharmonischen Orchesters Würzburg kontinuierlich und nachhaltig zu fördern. Mehr als 1.000 Vereinsmitglieder, nicht nur aus Würzburg, beweisen ihr kulturelles Engagement durch ihre regelmäßigen Spendenzuweisungen und stellen dem Mainfranken Theater pro Saison etwa 250.000 Euro zur Verfügung. Beinahe fünf Millionen Euro sind so in den vergangenen Jahren zusammengekommen. Unterstützt wurden damit beispielsweise die Ausstattung von Produktionen aller Sparten, theater- und musikpädagogische Angebote, Gäste oder junge Künstlerinnen und Künstler im Bereich der Nachwuchsförderung.
Engagiert seit 50 Jahren
Der seit 50 Jahren bestehende Verein lobt einmal im Jahr einen Theaterpreis aus, um herausragende künstlerische Einzelleistungen zu würdigen und Nachwuchstalente auszuzeichnen. Der „Stifterkreis Rosenkavaliere“ wurde im Jahr 2001 unter dem Dach des Theater- und Orchesterfördervereins als zukunftsweisendes Modell bürgerschaftlichen Engagements gegründet. Sein Ziel ist es, großzügige Beträge als Spenden zur Verfügung zu stellen und damit das hohe Niveau des Mainfranken Theaters Würzburg dauerhaft zu sichern.

Förderer werden

Bankverbindung
Theater- und Orchesterförderverein Würzburg
Sparkasse Mainfranken Würzburg
IBAN DE81 7905 0000 0000 0240 00
BIC BYLADEM1SWU
Infos anfordern – Mitglied werden
Verein zur Förderung des Mainfranken Theaters
und des Philharmonischen Orchesters Würzburg e.V.
c/o Bruno Forster
Steinlein 19
97078 Würzburg
T +49 931 238 95
foerderverein@mainfrankentheater.de

Termine
Samstag, 27.4.2019
Konzert "Carmina Burana - Carl Orff"
Mit Solisten des Mainfranken Theaters, der Jungen Philharmonie Würzburg, dem Philharmonischen Orchester, einem Projektchor und Kinderchor sowie dem Opernchor des Mainfranken Theaters.

Mitglieder des Theater- und Orchesterfördervereins erhalten 50 % Ermäßigung auf allen Plätzen.

Beginn 19:30 Uhr | Großes Haus
Vorstandsvorsitzender Bruno Forster bei der Jahreshauptversammlung 2019 des Theater- und Orchesterfördervereins
Montag, 25.3.2019:
Mitgliederversammlung des Theater- und Orchesterfördervereins im Mainfranken Theater

Mit künstlerischem Begleitprogramm
Beginn 19:00 Uhr | Oberes Foyer

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands
2. Bericht der Kassenprüfer
3. Diskussion der Berichte
4. Entlastung des Vorstands
5. Wahl der Kassenprüfer
6. Aktuelles aus dem Mainfranken Theater: Intendant Markus Trabusch und Dirk Terwey, Geschäftsführender Direktor, berichten
7. Sonstiges, Wünsche und Anregungen
Geförderte Projekte 18/19
Für die Spielzeit 18/19 stellt der Theater- und Orchesterförderverein mit seinen Rosenkavalieren dem Mainfranken Theater 250.000 Euro aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden zur Verfügung. Unterstützt werden damit die folgenden Produktionen und Projekte:
  • Giacomo Puccini: La Bohème
  • Jacques Offenbach: Die schöne Helena
  • Richard Strauss: Ariadne auf Naxos
  • Friedrich Dürrenmatt: Der Besuch der alten Dame
  • Heinrich von Kleist: Prinz Friedrich von Homburg
  • Astrid Lindgren: Ronja Räubertochter
  • Dominique Dumais / Kevin O'Day: Ludwigs Leidenschaften – Vier Mal Beethoven
  • Henry Purcell: King Arthur
  • Kammerkonzertreihe des Philharmonischen Orchesters Würzburg
  • Herausragende Projekte und Gäste
  • Musikpädagogische Angebote ("Ohren auf in concert")
  • Physiotherapeutische Betreuung für das Orchester und Tanzensemble
Rosenkavaliere
Kuratorium der Rosenkavaliere
Dipl.-Ing. Claus Bolza-Schünemann Vorstandsvorsitzender Koenig & Bauer AG, Vorsitzender des Kuratoriums
Dr. Hans-Bernhard Bolza Schünemann †
Bruno Forster 1. Vorsitzender des Theater- und Orchesterfördervereins
Arwed Driehaus Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Unterfranken
Dr. Kurt Eckernkamp Verleger Vogel Medien Würzburg
Prof. Dr. Ralf Jahn Hauptgeschäftsführer IHK Würzburg-Schweinfurt
Prof. Dr. med. dent. Bernd Klaiber Würzburg
Dr. med. Friederike Lohse Würzburg
Dr. Lando Lotter Würzburg
Dr. Klaus D. Mapara Verleger Robert Krick Verlag
Prof. Dr. med. Klaus Roosen Würzburg
Hanna Rosenthal Würzburg
Stifterkreis
Die Zugehörigkeit zum "Stifterkreis Rosenkavaliere" ist jeweils auf eine Spielzeit beschränkt. Weder verlängert sie sich automatisch, noch muss sie gekündigt werden. Sie können sich also jedes Mal wieder neu entscheiden.
Mit folgenden Beträgen können Sie sich als Rosenkavalier engagieren:
Bronzekreis: Spenden ab 500 Euro
Silberkreis: Spenden ab 3.000 Euro
Goldkreis: Spenden ab 8.000 Euro
Platinkreis: Spenden ab 15.000 Euro
Diamantkreis: Spenden ab 24.000 Euro
Rosenkavaliere genießen – je nach Kategorie – von der Einladung zu Proben über Ehrenkarten und Intendantengespräche bis hin zum exklusiven Theaterdinner zahlreiche Vorteile. Weitere Informationen in der Imagebroschüre des Stifterkreises, die auch im Theater erhältlich ist:
Wir sagen DANKE – Das sind unsere Rosenkavaliere der Spielzeit 18/19:
DIAMANTKREIS (ab 24.000 EURO):
Koenig & Bauer AG, Würzburg | Robert Krick Verlag GmbH + Co. KG, Eibelstadt 
GOLDKREIS (8.000-14.999 EURO):
Claus Bolza-Schünemann, Würzburg | Senator e.h. Dr. Kurt und Nina Eckernkamp, Vogel-Stiftung, Würzburg | Dr. Elisabeth u. Dipl.-Ing. Rudolf Gabler, Veitshöchheim | Baldwin Knauf, Iphofen
SILBERKREIS (3.000-7.999 EURO):
Renate Bolza-Schünemann, Würzburg | Fürstlich Castell’sche Bank, Credit-Casse AG, Würzburg | Ebert + Jacobi, Pharmazeutische Großhandlung GmbH u. Co.KG, Würzburg | Ulrike Freier, Würzburg | Anna Göbel & Otto Kurtz Stiftung, Hasloch am Main | Andreas und Rota Klaeger, Würzburg | Koenig & Bauer AG, Radebeul | Ersa Kurtz, Rainer Kurtz, Kreuzwertheim | Main-Post GmbH, Würzburg | PKF Issing Faulhaber Wozar Altenbeck GmbH & Co.KG, Würzburg | UHL GmbH & Co. Stahl- und Metallbau KG, Würzburg | Carl Schünemann, Bremen | J.E. Schum GmbH & Co.KG, Würzburg | Dipl.-Ing. Hans und Marion Seib, MdB a.D., Würzburg | Sparkasse Mainfranken, Würzburg | Dr. Hagen und Elke Stock, Ochsenfurt | Helmut Unkel, Würzburg | Volksbank Raiffeisenbank Würzburg eG | Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH, Würzburg
BRONZEKREIS (500-2.999 EURO):
Prof. Dr. Dr. Rüdiger und Uta Ahrens, Würzburg | Irmtraut und Friedrich-Volker Albers, Würzburg | Artisant Lederladen, Würzburg | Autohaus Rhein, Würzburg | Peter und Gila Back, bevollmächtigter, Bezirksschornsteinfeger, Würzburg | Thomas Bader und Bettina Kolesch, Würzburg | Rosemarie Bienek-Pfeiffer, Papier Pfeiffer, Würzburg | Dr. Edgar und Hannelore Bihler, Güntersleben | Dr. Gisela Bleichner, Würzburg | Albrecht und Angelika Bolza-Schünemann, Radebeul | Prof. Dr. Eva-B. Bröcker und Prof. Dr. Ludwig Bröcker, Würzburg | Monika und  Bruno Bruckner, Würzburg | Dr. Hans Brunnert, Würzburg | Prof. Dr. Andreas und Dipl. Ing. Sophia Buck, Giebelstadt | Bürgerspital-Weinstuben, Alexander Wiesenegg, Würzburg | Eva-Christa Bushe, Würzburg | Dr. Beate Carl, Würzburg | Peter und Dorothee Collier, weConsult Verlag, Maidbronn | Prof. Dr. Johannes und Theresa Dietl, Würzburg | Thomas und Kerstin Dittmeier, Würzburg | Arwed und Brigitte Driehaus, Zell | Jochen und Kerstin Düll, Würzburg | Matthias Dünninger, Würzburg | Gisela Duttenhofer, Würzburg | Hanns und Renate Egenberger, Würzburg | Prof. Dr. Johannes und Gabriele Einwag, Würzburg | Bruno und Jutta Forster, Würzburg | Herbert und Charlotte Friederich, Würzburg | Dr. Wolfgang und Antje Friederich, Veitshöchheim | Dipl.-Btw. Willi Fuhren, Steuerberater+vereid. Buchprüfer+Fachberater f. Internat. StRecht, Würzburg | Dr. Bernd und Martina Gärtner, Würzburg | Dr. Winfried Gärtner, Zahnarzt, Würzburg | Göpfert Maschinen GmbH, Wiesentheid | Maxi und Karl Graf, Würzburg | Dr. Jörg und Daniela Groß, Würzburg | Dr. Leonhard und Gertrud Haaf, Tauberbischofsheim | Prof. Dr. Axel und Ulrike Haase, Rimpar | HDI-Global SE, Nürnberg | Ulrich Heinsch (†) und Ing. Rautgunde Heinsch-Spinka, Waldbrunn | Georg C. Herbst GmbH + Co.KG, Eibelstadt | Dr. Erika Hickel, Würzburg | Dr. Regina & Alexander Hillenbrand, Würzburg | Helga Hoepffner, Mitglied des Stadtrats, Würzburg | Balthasar Höhn, Bauunternehmung GmbH & Co.KG, Würzburg | Karl Horn, Würzburg | Dr. Bernd Huke, Würzburg | Hunger DFE GmbH, Würzburg | Ingrid Hunger, Lohr am Main | Prof. Dr. Ralf Jahn, IHK Würzburg -Schweinfurt, Würzburg | Dr. Frank und Anne Issing, Würzburg | Prof. Dr. Otmar und Sieglinde Issing, Würzburg | Dr. Elmar und Rose-Marie Jostes, Würzburg | Peter und Barbara Keil, Würzburg | Fa. Kinkele GmbH & Co.KG, Maschinenbau, Ochsenfurt | Stefanie und Dr. Thomas Kirchberg, Ochsenfurt | Egon Kitz und Helga Kübert-Kitz, Würzburg | Prof. Dr. Bernd Klaiber, Würzburg | Klöckner & Co Deutschland GmbH, Würzburg | Dr. Ing. Armin Knoblauch, Würzburg | Ulla Kochsiek, Würzburg | Fritz Kohl GmbH & Co.KG, Karlstadt | Hans-Werner und Julia Kraft, Würzburg | Helga und Werner Kraft, Würzburg | Max und Charlotte Lamb, Würzburg | Edeltraud Linkesch, Gästeführerin, Würzburg | LKS Kronenberger GmbH, Metallveredlungswerk, Seligenstadt | Prof. Dr. Martin und Dr. Friederike Lohse, Würzburg | Dr. Lando u. Marisa Lotter, Würzburg | Dr. Hartwich und Sigrid Lüßmann, Würzburg | Prof. Dr. Kurt und Ruth Magar, Würzburg | Kerstin Matzku, Würzburg | Barbara Meyer-Marroth + Hans-Ulrich Mühlschlegel, Würzburg | Christoph Müller und Dr. Christine Bötsch, Würzburg | Claudia Polik, Paul Müller GmbH, Elektrotechnik, Eisingen | Ulrike und Prof. Dr. Hans Konrad Müller-Hermelink, Würzburg | Dr. med. Cornelia und Dr. med. Stefan Müller-Reiter, Lauda | Rainer und Rita Naebers, Karlstadt | Dr. Ursula Nienaber, Würzburg | Cornelia Petry, Würzburg | Prof. Dr. Dr. Jürgen und Dr. Kirsten Reuther, Würzburg | Dres. Uta und Franz Richter, Würzburg | Rosengarth u. Partner GbR, Wirtschaftsprüfer – Steuerberater –Rechtsanwälte, Würzburg | Rotary Club Würzburg, Würzburg | Dr. Heidrun und Dr. Christian Rudolph, Burgsinn | Stefan und Lucia Rühling, Würzburg | Dr. Günter und Ingrid Ruppert, Würzburg | S & R Industrie, Assekuranzmakler GmbH, München | Beatrice und Johannes Schaede, Würzburg | Prof. Dr. Dieter und Gudrun Schäfer, Würzburg | Fritz und Hannelore Schäfer, Schweinfurt | Klaus Schinagl, Grafik-Designer BDG, Veitshöchheim | Prof. Dr. Ulrich Schlagenhauf, Würzburg | Bernd Schmidtchen, Höchberg | Familie Schmincke, Heidingsfeld | Hans Schöbel, Direktor des Zentrums für Körperbehinderte Würzburg-Heuchelhof, Würzburg | Dr. Rainer und Dott. Christine Schöbel, Würzburg | Christian Schuchardt, Oberbürgermeister der Stadt Würzburg, Würzburg | Prof. Dr. Helmuth und Christiane Schulze-Fielitz, Würzburg | Familie Schweizer, Würzburg | Siemens AG, Regionalorganisation Deutschland, Norbert Brenner, Würzburg | Prof. Dr. Stefan und Dr. Heidi Silbernagl, Margetshöchheim | Rudolf Söder, Würzburg | Prof. Dr. med. Christian P. Speer und Bettina Götze-Speer, Höchberg | Margitta Sternkopf, Würzburg | Irmgard Stößel, Würzburg | Dr. Ursula und Prof. Dr. Wolfgang Tittor, Bad Mergentheim | Trunk GmbH & Co.KG, Getränke, Winterhausen | Prof. Dr. Eberhard und Gisela Umbach, Theilheim | Christoph Unckell, Hotel Rebstock Würzburg GmbH, Würzburg | Sabine Unckell, Hotel Würzburger Hof, Würzburg | Bernhard Wahler, Sanitär- und Heizungstechnik, Veitshöchheim | Dr. Renate Wennesz, Würzburg | Prof. Dr. Helmut Werner und Annemarie Henkels, Würzburg | Prof. Dr. Klaus und Dr. Ute Wilms, Würzburg | Prof. Dr. Emil Witt, Würzburg | Wohner & Kübler Immobilien, Stephan Wohner und Andreas Kübler, Würzburg | Prof. Dr.-Ing. Horst Peter Wölfel, Höchberg | Jutta Wulf, Würzburg | Dr. Jan-Peter und Jutta Zugelder, Künzelsau | Anonym: 4
Theaterpreis und Julius-Graf-von-Soden-Medaille
Der Theaterpreis Würzburg wurde 1995 vom Förderverein ins Leben gerufen. Er wird inzwischen jährlich an eine Künstlerin oder einen Künstler des Mainfranken Theaters aus Musiktheater, Schauspiel, Tanz oder Konzert vergeben, die sich in ihrem bisherigen Wirken an diesem Haus durch exzellente künstlerische Leistungen ausgezeichnet haben. Der Preis beträgt 3.000 Euro und wird von der Sparkasse Mainfranken Würzburg gesponsert. Zusätzlich vergibt der Verein Förder- und Sonderpreise im Wert von jeweils 1.000 Euro.
Die Julius-Graf-von-Soden-Medaille wurde 2018 erstmals vergeben und wird künftig in unregelmäßigen Abständen vom Theater- und Orchesterförderverein an Personen verliehen, die sich in außerordentlicher Weise für das künstlerische Profil des Mainfranken Theaters eingesetzt und dabei große Verdienste erworben haben. Benannt ist diese besondere Auszeichnung nach Julius Reichsgraf von Soden, den Begründer des Würzburger Stadttheaters.
Jahr
Preisträger Theaterpreis
Preisträger Sonder- und Förderpreise
2018
Maria Brendel (Schauspiel)
Chor unter der Leitung von Chordirektor Anton Tremmel
2017
Daniel Fiolka (Musiktheater)
Walter Wiedmaier (Beleuchtung), Davit Bassénz (Ballett)
2016
Kaori Morito (Ballett)
Wolfgang Weber (Maske), Alexis Agrafiotis (Musiktheater)
2015
Georg Zeies (Schauspiel)
Jeremy Atkin (Musiktheater), Leonam Santos (Ballett)
2014
Barbara Schöller (Musiktheater)
Nele Neitzke (Junges Theater), Cara Hopkins (Ballett)
2013
Philharmonisches Orchester Würzburg unter der Leitung von Generalmusikdirektor Enrico Calesso
Georg Zeies (Schauspiel), Felipe Soares Calvacante (Ballett)
2012
Sonja Koppelhuber (Musiktheater)
Zoya Ionkina (Ballett), Rainer Appel (Schauspiel)
2011
Caroline Matthiessen (Ballett)
Maria Brendel (Schauspiel)
2010
Silke Evers (Musiktheater)
Aleksey Zagorulko (Ballett), Ulrich Pakusch (Kapellmeister)
2009
Kai Christian Moritz (Schauspiel)
Anna Sjöström (Schauspiel), Yoshimasa Samos (Ballett)
2008
Uwe Schenker-Primus (Musiktheater)
Ako Nakanome (Ballett), Philipp Reinheimer (Schauspiel)
2007
Anna Vita (Ballettdirektorin)
Sonja Koppelhuber (Musiktheater), Maria Vogt (Schauspiel)
2006
Anne Simmering (Schauspiel)
Caroline Matthiessen (Ballett)
2005
Andreas Bauer (Musiktheater)
Natalie Forester (Schauspiel)
2004
Evan Christ (Erster Kapellmeister)
Christian Manuel Oliveira (Schauspiel)
2003
Ivan Alboresi (Ballett)
Nils Liebscher (Schauspiel)
2002
Markus Popp (Chordirektor)
Anke Endres (Musiktheater), Cornelia Boese (Souffleuse)
2000
Holger Dexne (Schauspiel)
Barbara Schöller (Musiktheater)
1998
Franziska Geyer (Schauspiel)
1996
Hildegard Ritter (Musiktheater)
Jahr
Träger*innen der Julius-Graf-von-Soden-Medaille
2018
Anna Vita (Ballettdirektorin)
Die Vorderseite der Julius-Graf-von-Soden-Medaille
Die Rückseite der Julius-Graf-von-Soden-Medaille
Vorstand des Theatervereins
Bruno J. Forster Vorsitzender
Prof. Dr. Ulrich Konrad 1. Stellvertreter
Jörg Conrad 2. Stellvertreter
Dr. Bärbel Kleine Schatzmeisterin
Dr. Friederike Lohse Schriftführerin
Prof. Dr. Bernd Klaiber Beirat
Prof. Dr. Klaus Roosen Beirat

Im Blog

Rund 100 Mitglieder des Theater- und Orchesterfördervereins zog es Ende März zur Jahreshauptversammlung ins Foyer des Mainfranken Theaters.
Mit dem am 30. Dezember im Mainfranken Theater vergebenen Theaterpreis 2018 wurde die Schauspielerin Maria Brendel geehrt. Einen Sonderpreis erhielt der Chor des Mainfranken Theaters. Der Theater- und Orchesterförderverein Würzburg verlieh die von der Sparkasse Mainfranken sowie aus Mitteln des Vereins gestifteten Preise.