Blog

Tanz
23.12.2019

Bis unter die Haut

In einer Neubearbeitung für die Würzburger Tanzcompagnie kehrt mit „Naked“ am 31. Januar ein weiteres Erfolgsstück von Dominique Dumais auf die große Bühne des Mainfranken Theaters zurück. Ursprünglich als letzter Teil einer Trilogie für das Nationaltheater Mannheim choreografiert, sucht Dominique Dumais darin mit ihren Tänzerinnen und Tänzern nach Natürlichkeit und Authentizität.

19.12.2019

Klangkörper

Mit TanzXperiment „Expedition N°4“ setzt die Tanzcompagnie ihre in der letzten Spielzeit begonnene Reihe in der Kammer fort. In Improvisationsabenden stellen die Tänzerinnen und Tänzer ihre Kreativität vor dem Publikum aus nächster Nähe unter Beweis.

Mit "Es war einmal…" schafft Artist in Residence Kevin O’Day sein erstes abendfüllendes Werk für das Tanzensemble des Mainfranken Theaters. Während die Proben in den neuen Balletträumen der Compagnie in Versbach schon in vollem Gange sind, hat er sich die Zeit genommen, über den Probenprozess und sein Stück zu sprechen.


25.5.2019

Eigengewächse

Mit „Homegrown“ findet die experimentelle Reihe TanzXperiment ihren Abschluss für diese Spielzeit. Nach zwei Improvisationsabenden entwickeln die Tänzerinnen und Tänzer für Expedition N°3 ihre eigenen Ideen und choreografieren kurze Stücke für andere Mitglieder der Compagnie.
1.4.2019

Neue Heimat

Seit August leben und arbeiten die Tänzerinnen und Tänzer der neuen Compagnie in Würzburg. Derzeit proben sie für den Tanzabend „Muttersprache“, der am 13. April im Großen Haus Premiere feiert. Ein guter Zeitpunkt, um mit zwei Compagniemitgliedern über die Produktion und ihr neues Leben in Deutschland zu sprechen.
Seit dem 4. Februar proben die Beteiligten aller Sparten für die Produktion „King Arthur“, die am 30. März 2019 im Großen Haus Premiere feiert. Regie und Co-Regie des Mammutprojekts liegen dabei in den Händen von Dominik von Gunten und Kevin O’Day.