Blog

Theater
Die Corona-Pandemie hat unsere weltweit einzigartige Theaterlandschaft im deutschsprachigen Raum auf eine besondere Art und Weise getroffen. Zwar wurden fast alle bestehenden Strukturen der festen Häuser erhalten, die Existenznöte der Solo-Selbstständigen in der Darstellenden Kunst und der Musik blieben den meisten festangestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der stehenden Theater weitestgehend erspart.
Deutschland ist ein Bühnendorado. Mehr als 800 Spielstätten mit rund 260.000 Plätzen stehen dem Publikum allein in den öffentlich getragenen Theaterbetrieben hierzulande zur Verfügung. Doch die sie umgebenden Mauern bröckeln bisweilen…
Mit Beginn der neuen Spielzeit wird das Mainfranken Theater im Wortsinne zum Stadt-Theater. Bedingt durch die Schließung des Haupthauses im Zuge der Generalsanierung ist das Theater nun an vielen Orten der Stadt für Sie präsent und in Ihrer Nähe.
19/20 – was für eine Spielzeit! Die letzte im Bestandsgebäude mit Großem Haus und Kammer. Eine, die Besucherrekorde gebrochen hat. Eine, die dann vorzeitig beendet werden musste. Eine, die unvergesslich bleibt!
Das Mainfranken Theater stellt sein Teilspielzeit-Programm bis Januar 2021 vor.

Der Landkreis Würzburg unterstützt die Sanierung des Mainfranken Theaters mit einer Million Euro – die erste Hälfte der Fördersumme wurde soeben übergeben.
Das Mainfranken Theater hat über sechs Wochen eine Befragung seiner Abonnenten zur Zufriedenheit mit dem Haus durchgeführt. Erfreuliches Ergebnis: 84 Prozent der Teilnehmer zeigen sich mit ihrem Abonnement und dem Theater zufrieden oder sehr zufrieden.
Vorhang zu. Seit bald sechs Wochen befindet sich Deutschland nun im Lockdown, im Zustand der Massenquarantäne. Deutschland, Europa, die ganze Welt im Stillstand. Nichts geht mehr. Alles auf Null. Ohne Vorwarnung.
Deutschland ist im Lockdown, Deutschland hat Angst. Angst vor einem Virus, vor dem Risiko, zu erkranken. Eine Annäherung an ein Gefühl – und seine Folgen.
Gute Nachrichten von der Sanierung des Würzburger Mainfranken Theaters: Der Rohbau für den neuen Erweiterungstrakt mit dem künftigen Kleinen Haus wurde soeben termingerecht fertiggestellt.
Für das neue Kleine Haus des Mainfranken Theaters lädt der Förderverein des Theaters mit seinen „Rosenkavalieren“ alle Interessierten ein, eine Sesselpatenschaft zu übernehmen.